survivalplus sucht Interviewpartner

Hier ist Platz fĂĽr alles rund um die Sicherheit und das Risikomanagement, z.B. Lawinenkunde, LVS, RĂĽckrufaktionen und allgemeine Sicherheitsthemen.
Forumsregeln
Hinweis: Die Betreiber der Webseite behalten sich vor, Beiträge, die nicht zur Beschreibung des ausgewählten Forums passen, ersatzlos zu löschen.
Antworten
survivalplus
Beiträge: 2
Registriert: 6. Feb 2021, 17:34

survivalplus sucht Interviewpartner

Beitrag von survivalplus » 6. Feb 2021, 17:47

Hallo an alle Outdoorbegeisterte!
Mein Name ist Patricia und ich liebe es Mehrseillängen, Mehrseillängen Solo und Sportkletterrouten zu gehen. Oder einfach mit mit meinem Mann, den Hunden oder Freunden draussen unterwegs zu sein. Ich möchte das Projekt 'Survival+ Outdoor' starten, getrennt in "Survival+ talk" und "Survival+ info", dafür bin ich auf der Suche nach Kletterern, Wanderern, Bergsteigern, andere Outdoorbegeisterte, woauchimmer ihr zu Hause seid.
Ziel von "Survival+ talk" ist es eine schwierige oder lebensbedrohliche Situation besser zu bewältigen und in so einer herausfordernden Lage aktiv zu bleiben. "Survival+ info" stellt Informationen für alle Outdoorliebhaber bereit.

Ăśber "Survival+ talk"
Survival+ talk: Interviews, eine schwierige Situationen bzw. Ăśberlebenssituationen beim Klettern (Wandern, Bergsteigen, usw.)
Themen: eigene herausfordernde Tour/ Überlebenssituation, Prävention, Erste Hilfe, GPS, Ausrüstung, mindset (z.B.: Angst), kulturelle Unterschiede, Ersthelfer, usw.

Warum Survival+ Outdoor?
Jeder erlebt eine Situation anders und reagiert unterschiedlich. Mit einem Interview soll anderen in einer kritischen oder lebensgefährlichen Situation geholfen werden. Leider wird, so habe ich das beobachtet, in der Kletterszene wenig über Fehler gesprochen.
Meiner Meinung nach können wir sehr viel voneinander lernen! Wir alle machen Fehler, lernen aus unseren Fehlern - das ist normal und ok - warum also nicht darüber reden?

Wenn Du Teil des Projekts sein möchtest, schreib mir doch!
Interviews auf Englisch oder Deutsch
Media: YouTube, Patreon, Webseite.

Kurz zu mir:
Ich bin bei Mehrseillängen ein paar Mal in schwierige Situationen gekommen und ich setzt mich viel mit Mehrseillängen Solo auseinander. Einige Jahre habe ich in einem Klettercenter gearbeitet und dort meine Einblicke bekommen, tolle und schwierige. Meine Erste Hilfe Erfahrungen habe ich einige Jahre beim Österreichischen Roten Kreuz in der Krisenvorsorge gemacht, eine wichtige Zeit in meinem Leben. Seien es herausfordernde Situationen oder Überlebenssituationen, ich versuche sie zu verstehen, mich damit kritisch auseinanderzusetzen und selbst zu verbessern. Sei es die psychische Komponente (z.B. Angst), die eigene Kletterausrüstung oder Erste Hilfe.
Ich konnte von anderen Outdoorsparten sehr viel lernen, z.B. Wandern, Bergsteigen, Mountainbikern, Bushcraft, Preppern, in Kletterforen/magazinen, Ersthelfer und dem Ă–sterreichischen Alpenverein.
So ist dann das Projekt entstanden.

Also, wenn Du Interesse hast - sei nicht schĂĽchtern!
Schreib mir!
Ciao,
survivalplus



------

Anders gesagt:
Zu Survival+ talk
Habt ihr vielleicht ein Erlebnis, das ihr mit anderen teilen wollt. Eine Tour die von normal plötzlich auf sehr kritisch umgeschlagen hat? Eine schwierige Route, die im Nachhinein gesehen, vielleicht ab einem bestimmten Zeitpunkt, doch anders verlaufen wäre. So, da hätte ich dann anders reagieren sollen? Etwas, was ihr gerne anderen sagen wollt, eventuell gerade jemanden, der noch nicht viel Erfahrung am Berg hat? Oder beim Rucksack packen, Ausrüstung die unbedingt dabei sein soll....
so hätte ich es auch vorher schreiben können ;-)



Antworten