Training daheim

Ihr habt Themen, Fragen, Anregungen oder Kritik auf dem Herzen, wo bisher noch nirgends Platz zu finden ist? Dann ist hier die richtige Stelle dafĂĽr, so lang es noch keine weiteren spezifischen Unterforen gibt.
Forumsregeln
Bitte beachten: Die Betreiber der Webseite behalten sich vor, Beiträge, welche nicht der Beschreibung des ausgewählten Forums entsprechen, ersatzlos zu löschen.
Antworten
RuwenG
Beiträge: 1
Registriert: 29. Okt 2020, 07:57

Training daheim

Beitrag von RuwenG » 29. Okt 2020, 08:03

Servus miteinand,

Da ich beruflich leider bis auf weiteres ab nächstem Jahr im Norden unterwegs sein werde, ist die Zeit in den Bergen auf ein, zwei Wochenenden im Monat begrenzt. Allerdings möchte ich besser werden, was Hochtouren, Bergsteigen, Klettern, usw. angeht.
Kletterhallen gibts nicht in unmittelbarer Nähe, aber einmal die Woche sollte ich es dennoch schaffen.
Wie haltet ihr euch im Alltag fit und trainiert konkret auf alpine Vorhaben hin?

Unter anderem überlege ich mir, eine Wand im Wohnzimmer als einfache Kletterwand zu gestalten. Macht des bei normaler Deckenhöhe überhaupt Sinn?
Gibts Leute, die daheim einen Standplatz gebaut haben (zb zwei Bohrhaken), um daran gewisse Verfahren zu schulen? So könnte ich in gewissen Rahmen Sicherungstechniken üben, sodass sie auch nach einer längeren Pause 1a sitzen. Hat da wer Ideen, wie man des genau umsetzen könnte?


Vielen Dank schon ma im Voraus,
GruĂź, Ruwen

Benutzeravatar
kormoran
Moderator
Beiträge: 129
Registriert: 23. Mai 2018, 20:58
Wohnort: MĂĽnchen
Interessen: *
Berge: Hochtouren, Skitouren, Bergtouren, leichte Klettertouren, Klettersteige

sonst: Reisen, Radfahren, Musik (Klavier)
Kontaktdaten:

Re: Training daheim

Beitrag von kormoran » 30. Okt 2020, 13:52

Hi Ruwen,

im FrĂĽhjahr, als man wegen der Corona-Richtlinien nicht in die Berge fahren sollte, war ich meistens mit dem Radl unterwegs, um mich einigermaĂźen fit zu halten.

Um solche Techniken wie Spaltenbergung nicht zu vergessen, geh ich auch ab und zu in den Wald und ĂĽbe z.B. Selbstrettung an einem geeigneten Baum.

Um für Hochtouren zu trainieren, könnte man ja im Norden im Winter auch in einem Mittelgebirge z.B. Schneeschuhwandern, oder irgendwo Eisklettern, wenn es welches gibt.

Das einzige, was sich kaum trainieren lässt, ohne in die Berge zu fahren, ist die Höhenanpassung. Sich in ein Sauerstoffzelt zu legen, halte ich für Alpentouren für Quatsch (unnötig).

Aber wenn Du 1-2 Wochenenden im Monat Zeit hast, ist das doch nicht schlecht. Wenn Du davon jede Möglichkeit ausnutzt (zu jeder Jahreszeit), dann hilft das sicher auch schon weiter. Mehr Zeit in den Bergen verbringen auch die meisten nicht, die in Bergnähe wohnen.

Zu einer Kletterwand daheim kann ich leider nichts sagen - vielleicht hat jemand anderes damit Erfahrung. Ich stell mir das schon besser drauĂźen an einer Hauswand vor. Aber so eine muss man natĂĽrlich erstmal haben.

Ciao, Alex

Benutzeravatar
Lampi
Beiträge: 244
Registriert: 12. Okt 2018, 22:22
Wohnort: Stuttgart
Interessen: Klettern, Wandern, Schneeschuh
Kontakt: bitte WhatsApp / Telegram / SMS: 171 87 47 27 1
oder per Mail rainer@lampatzer.de
---Manches VergnĂĽgen besteht darin, daĂź man mit VergnĂĽgen darauf verzichtet. Peter Rosegger ---
Kontaktdaten:

Re: Training daheim

Beitrag von Lampi » 30. Okt 2020, 20:23

Hallo Ruwen
RuwenG hat geschrieben: ↑
29. Okt 2020, 08:03
Kletterhallen gibts nicht in unmittelbarer Nähe, aber einmal die Woche sollte ich es dennoch schaffen.
dann musst Du halt das tun, was die Kletterer im Winter getan haben, bevor die Kletterhallen erfunden wurden.
- Das Verfetten verhindern durch Radfahren, Schilanglauf und Schwimmen
- Die Kraft erhalten in der Muckibude. Dabei empfiehlt sich das Weglassen der Anabolika gleich aus zwei GrĂĽnden
- - Das Zeuchs fĂĽhrt zur Wassereinlagerung und dadurch zu unproduktiver Gewichtszunahme
- - und zu geringerer Festigkeit der Bänder, ergo höherer Verletzungsgefahr
Von dem mal abgesehen ist es ungesund :-)

FrĂĽher hieĂź es "Gute Kletterer werden im Winter gemacht." Viel Erfolg dabei!
Exklusiv Klettern mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld: https://www.facebook.com/pg/CannstattClimbers/events/

Lamπ[tm] auf Tour

Liebe GrĂĽĂźe von LamĐ»[tm] - Nur echt mit dem Pi

Disc Laimer

Benutzeravatar
Miri_87
Admin + Moderatorin
Beiträge: 293
Registriert: 17. Mai 2018, 16:28
Wohnort: Allgäu
Interessen: Wandern bis Schwierigkeit T5, gerne im weglosen Gelände, Hüttentouren vorzugsweise Selbstversorgerhütten, Biwak, mittelschwere Klettersteige, Alpenblumentouren, Schneeschuhgehen...

Re: Training daheim

Beitrag von Miri_87 » 4. Nov 2020, 14:24

Hallo Ruwen

ich habe dir zwar keine Tipps, wie du zuhause eine Kletterwand aufbaust, aber ich habe vorhin etwas Interessantes gefunden, wo man Freitag, 13.11 Klettergriffe im Kletterzentrum in Kempten erwerben kann:
WhatsApp Image 2020-11-04 at 15.12.52.jpeg


Vielleicht ist das was fĂĽr dich?


VG Miri
I like freaks, because I am one ;)

Antworten